Unternehmensbesuche des Oberbürgermeisters

Ein wichtiges Instrument der städtischen Wirtschaftsförderung sind die regelmäßigen Unternehmensbesuche des Oberbürgermeisters. Während der Besuche erhält er Informationen aus erster Hand und verschafft sich einen Überblick über die Unternehmensstandorte, Produkte und Geschäftsbeziehungen. In vertrauensvollen Gesprächen geht es aber auch um die Bedürfnisse der Unternehmen und um gemeinsame Lösungsansätze. 

Organisiert werden die Termine vom Amt für Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing.

Unternehmensbesuch des Oberbürgermeisters: Von der Pommern-Jolle bis zum Hausboot (28.09.2021)

Pandemiebedingt seit dem Frühjahr letzten Jahres ausgesetzt, können sie jetzt wieder stattfinden - die Unternehmensbesuche des Oberbürgermeisters.

Der jüngste führte ihn in dieser Woche zur Bootswerft Thomzik in das Hafengebiet zum Flotthafen.

Gleich zur Begrüßung durch Inhaber Tilo Thomzik konnten Oberbürgermeister Alexander Badrow und der Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing, Peter Fürst, Augenzeuge eines typischen Aufgabenfeldes der vier Mitarbeiter sein: ein Boot musste mit einem Dreh-Kran aus dem Wasser gehoben werden, weil der Motor streikte.

"Wir machen hier alles", so Tilo Thomzik, der die Werft 2014 von seinem Vater übernommen hatte. "Dazu gehören nicht nur die Kranungen im Frühjahr und Herbst sondern Reparaturen aller Art an den Booten." So, wie die an dem gerade herausgehobenen Boot.

Zum Portfolio des handwerklichen Dienstleisters gehören die Reparatur von Außenbordmotoren, auch an Dieselmotoren."Das ist eine unserer Kernaufgaben", so Thomzik. Lackierung und Folierung sind weitere Aufgabenfelder. "Im Trend ist gerade Kunststoff-Teak", zeigt Thomzik an einem Muster, "wir verarbeiten aber auch viel Echtholz-Teak".

Der bunte Blumenstrauß an maritimen Dienstleistungen umfasst zudem Mast- und Riggservice sowie der Verkauf von Bootsdiesel, Außenbordern sowie sämtlichem Zubehör für Boote von der Heizung bis zum Plotter, von der Dusche bis zum Kühlschrank.

Weil der Bedarf so groß war, baute Thomzik 2015/2016 einen eigenen Schwimmsteg, um mehr Anlegekapazität zu haben. Für das Winterhalbjahr kann er 70 Liegeplätze an Land vorhalten und zehn im Wasser. "Wir würden gerne erweitern, aber rundherum ist kein Platz mehr", schaut Thomzik über das Gelände Am Flotthafen.

Wenn auch nicht im Zentrum der Werft, so fallen beim Rundgang zwei ganz besondere Boote auf. Während bei dem einen das Holz in der Sonne glänzt, lädt das andere direkt zum Wohnen ein. Tilo Thomzik klärt auf: "Das hier ist der Nachbau der beliebten Pommern-Jolle aus dem Jahr 2006." Elf Stück sind entstanden, Eiche auf Eiche, jetzt hat er noch eine, die er mit auf Messen nimmt.
Gleich daneben liegt als Kontrastprogramm ein kleines Hausboot mit etwa 22 m² Fläche. Das ist ein Ausstellungsstück und kann besichtigt werden, wenn es gefällt und der Geldbeutel es hergibt, kann es bei ihm bestellt und nach Herstellung direkt abgeholt werden.

Als Resümee dieses ersten Unternehmensbesuches seit Langem sagt Oberbürgerbürgermeister Alexander Badrow: "Mit viel Kraft wird hier ein wichtiger Service betrieben, hier wird gute Arbeit geleistet. Weiter sagt er: "Wir schauen und hören uns aber nicht nur das an, was gut läuft, sondern auch, wo der Schuh drückt. Gemeinsam mit unserer Wirtschaftsförderung besprechen dann sowohl baurechtliche Fragen als auch ganz praktische, die manchmal zu einer überraschend schnellen Lösung führen können", so der Oberbürgermeister.

Dem Boot, welches aus dem Wasser gehoben werden musste, konnten die vier Mitarbeiter übrigens helfen. Mit ihrem Improvisationstalent gelang es, den Motor schnell wieder zu reparieren, so dass das Boot jetzt wieder im Wasser schaukelt.

Archiv Unternehmensbesuche

Ansprechpartner
Amt für Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing
Rainer Lange
Telefon
03831 252 723
Telefax
03831 252 52 723

Standort Stralsund kompakt!

Veranstaltungskalender